MeinGartenPortal.de
 
10.000 BesucherWeb
Gegen Spam !

Die Heilkraft der heimischen Pflanzen

Gesundheit aus dem Garten

Jedem Gartenbesitzer und Gartenfreund ist wohl hinlänglich die Freude bekannt, die sein Garten ihm alljährlich bereitet: Die Zierpflanzen erfreuen seine Augen und sein Herz. Die Nutzpflanzen seinen Gaumen und sein körperliches Wohlbefinden. Doch "Hand aufs Herz": Wussten Sie schon, dass eine Vielzahl der Blumen, Kräuter, Obst- und Gemüsesorten, die in ihrem Garten wachsen, neben den für die Gesundheit wichtigen Vitaminen noch viele andere Stoffe beinhalten (z. B. Mineralien, Spurenelemente, Antioxidantien uvm.), die der körperlichen, geistigen und seelischen Gesunderhaltung und der Wiederherstellung der Gesundheit dienen und die in der Medizin ebenso wie in der Naturheilkunde Anwendung finden?

Unsere Grossmütter und Urgrossmütter wussten dies häufig noch, und eine grosse Frau des 12. Jahrhundert, Hildegard von Bingen, hat sich intensiv mit dieser Thematik beschäftigt. Auch der englische Arzt Dr. Edward Bach erforschte in den Anfängen des 20. Jh. die heilende Kraft bestimmter Pflanzen und beschrieb diese Heilkraft für 38 Blüten-Essenzen (Auszüge aus Bestandteilen dieser Pflanzen), die sogenannten Bachblüten, ausführlich.

Er entwickelte ein bestimmtes Verfahren, diese Essenzen aus den Bestandteilen verschiedener Blüten herzustellen. Auch einige dieser Pflanzen finden sich in unseren heimischen Gärten. Sein gesamtes Wissen wurde nach seinem Tod in von zwei seiner Mitarbeiter der Nachwelt erhalten und noch heute werden die Bachblüten nach seinem Verfahren hergestellt. Heutzutage ist die heilende Wirkung von Blütenessenzen, derer es mittlerweile viel mehr gibt als die ursprünglichen 38, in der Heilkunde weitgehend anerkannt. Dies war jedoch zu Bach`s Zeiten keinesfalls so: Wie die meisten Pioniere hatte er viele Gegner unter seinen Kollegen.

Weiter zu Beispielen aus der Heilkunde: Bachblüten

 User-ID:
 Passwort:
 

Besucher: 167522
Siteviews: 1014301

Impressum | Kontakt | Nutzungsbedingungen
© 2005-2018 Andreas Müller - Alle rechte vorbehalten.